UA-102178064-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles

Fragen zur neuen
BVG-fahrCard?

Lesen Sie hier.

 

Di, 13.8.2019
18 Uhr

Konstituierende Sitzung des Fördervereins

 

Fr, 13.09.2019

Unser 1. Studientag,
die Schule bleibt geschlossen.

 

Konferenzplan

*nur gewählte Vertreter

 

 

Nächste GEV*:
Mi, 21.08.2019, 18-20 Uhr

 

Nächste Gesamtkonferenzen*:

Do, 01.08.2019

Do, 16.01.2020
Do, 14.05.2020

 

Nächste  Schulkonferenzen*:

Mi, 04.09.2019

Do, 21.11.2019
Do, 19.03.2020
Do, 11.06.2020

Eltern von Schulkindern

Die Fürsorge und die Verantwortung für die eigenen Kinder endet für Eltern nicht an der Schultür. Der ausreichende Schlaf, das gemeinsame Frühstück, die wettergemäße Kleidung, die gut vorbereitete Schultasche, die gesunde Brotdose, das pünktliche Ankommen in der Schule, die liebevolle Verabschiedung oder die Anweisung im Muttiheft zur Abholung - alles Dinge, die die Kinder dringend brauchen. Nur so können sie sich auf das Lernen und den Alltag in der Schule konzentrieren.

Aber reicht das?     -     Nein!

Eltern geben ihren Kindern auch eine Haltung zur Schule mit:

 

Eltern haben es in der Hand, ob ihr Kind vertrauensvolle Beziehungen zu den anderen Kindern und den Pädagogen aufbauen kann - eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Schülerleben. Mama und Papa sind die wichtigsten Menschen im Leben eines Kindes. Es vertraut ihnen und folgt ihren Ratschlägen, befolgt ihre Anweisungen. Und genau aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Schule und Pädagogen eng zusammenarbeiten.

 

Die Kinder sollen lernen - "allein den Sturm zu überstehen" - das Leben zu meistern, zunehmend Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Eltern und Schule sind die Leuchttürme zum sicheren Hafen. Sie zeigen den Weg, geben Sicherheit und halten die Schätze bereit, die das Kind für sein ganzes Leben braucht.

Kinder, die sich wohl fühlen, haben Zeit, erfolgreich zu lernen, Neues zu entdecken und Freundschaften zu schließen. Sie erleben Lernen als Bereicherung und machen kontinuierlich Fortschritte.

 

 

Es gibt Eltern, die es verpassen oder denen es nicht möglich ist, diese Voraussetzungen zu schaffen. Die Kinder können dann die Angebote der Schule nicht gut annehmen. Sie sind unsicher, kämpfen um Aufmerksamkeit, sind leicht ablenkbar und haben immer wieder Auseinandersetzungen. Diese Kinder haben keine Zeit und keine Energie zum Lernen, sind nicht erfolgreich. "Schulversagen" droht.

 

 

 

 

 

Wir verstehen uns als Ihre Partner: Lehrer, Erzieher, Sozialarbeiter.
Wir sind gerne bereit, mit Ihnen über den Lernprozess Ihres Kindes, sein Verhalten in der Gruppe und individuelle Stärken und Schwächen zu sprechen. Zusammen können wir Ideen entwickeln, Maßnahmen planen und umsetzen.
Nur gemeinsam kann es gelingen, dem Kind die beste Entwicklung zu ermöglichen.

 

LERNEN. LEBEN. LEISTEN. Gemeinsam sind wir Spitze!